Empfehlung der Saison

  • Kürbis-Orangen Fruchtaufstrich

    4,50 

    zzgl. Versandkosten

    Kürbis-Orangen Fruchtaufstrich

    Wenn im Herbst die Scheibtruhe bis zum Rand mit Kürbissen gefüllt ist, heißt’s wieder: Kürbiswochen (oder -monate…)!

    Zugegeben: Kürbis erinnert nicht in erster Linie an süße Marmeladen-Frühstücksbrote.

    Dabei sollte man dieser tollen Riesen-Knolle auch diese Geschmacksrichtung nicht vorenthalten! In Kombination mit frisch gepresstem Orangensaft und frisch geriebener Orangenschale (natürlich von Bio-Orangen) kann diese Marmelade es mit jeder traditionellen Marmeladenkomposition locker aufnehmen.

    Und die knallig-orange Farbe tut ihr Übriges dazu, dass von nun an am Frühstückstisch peppige Abwechslung den Tag versüßt!

    Verwendung: aufs Butterbrot, als Kuchenfüllung oder zum „Aprikotieren“ von Torten, ins Joghurt, usw. usf.

    4,50 
  • Rübezahl Sirup

    4,90 

    zzgl. Versandkosten

    Rübezahl Sirup

    In meiner Herkunftsfamilie gab’s jeden Sonntag im Winter ein frisch gepresstes Vitaminsafterl vor dem Mittagessen, aus (fast) allem, was der Vorratskeller an Gemüse und Obst hergab:

    Da wurden die letzten Äpfel gemeinsam mit Roten Rüben (Rote Bete), Orangen, Karotten und manchmal auch Ananas in den Entsafter gesteckt. Heraus kam ein Saft in wunderbarer Farbkombination und mit einer Extraportion Vitaminen.

    In Hinblick auf die noch immer sanft und saftig im Keller-Sandbett dahinschlummernden Roten Rüben (riesig und in rauher Menge…) war klar: diese Sonntagssaft-Tradition muss wiederbelebt werden.

    Natürlich geht ein Teil der Vitamine beim Pasteurisieren verloren, aber das Ergebnis kann sich geschmacklich auf jeden Fall sehen lassen. Kommentar des Göttergatten: „Wow, der Sirup wird ein Verkaufsschlager!“

    Also, einfach bestellen und kosten!

    Verwendung: unser Rote Rüben Sirup schmeckt am besten mit Leitungswasser. Oder verleiht Rohkostsalaten (Karotten, Rote Rüben, etc.) ein besonderes Aroma. Ansonsten einfach experimentieren!

    4,90 
  • Mädesüß Sirup

    4,90 

    zzgl. Versandkosten

    Mädesüß Sirup

    Mädesüß – welch klingender Name… Diese Pflanze fällt auf, sobald man sie einmal kennengelernt hat. Ende Juli, Anfang August blüht sie überall, wo es feucht ist – an Bächen, Sümpfen, Seen, Flüssen.
    Sie enthält natürliche Salicylsäure und ist daher für Schwangere nicht empfehlenswert. Weitere Informationen über diese alte heimische Heilpflanze findet man zahlreich im Internet.

    Mein Sirup eignet sich am besten als Genussmittel – was ja auch bei der Gesundheitsvorsorge nicht schaden kann!

    Verwendung: mit seinem prägnanten, intensiven Geschmack ist dieser Sirup am besten als Getränk mit Mineralwasser, aber auch in der kalten Jahreszeit im Tee empfehlenswert. Wohl bekomm's!

    4,90 
  • Zwetschke Gewürz Sirup

    4,90 

    zzgl. Versandkosten

    Zwetschke Gewürz Sirup

    Unser alter, ehrwürdiger Zwetschkenbaum ist ein wahres Urgestein. Vor ca. 50 Jahren gepflanzt, beschenkt er uns dennoch Jahr für Jahr mit überaus zahlreichen, süßen Hauszwetschken.

    Alle helfen mit, wenn der Baum durch Schüttel mit einer langen Stange von seinen Früchten befreit wird. Die dann aufgeklaubten Zwetschken füllen einige Kübel voll, die dann umgehend verarbeitet werden wollen. Ansonsten würden sie auf dem Komposthaufen landen. So heißt es: durchbeißen und – unbedingt behandschuht! – bis in die Nacht hinein Zwetschken entkernen, damit dann so köstliche Produkte wie dieser Zwetschkensirup entstehen können.

    Verwendung: mit feinen Aromen von Zimt, Nelken, Vanille und Sternanis macht er richtig Lust auf die kalte Jahreszeit, vor allem wenn er warm (mit etwas Rum…) vor dem Kamin genossen wird.

    4,90 
  • Quitten Sirup

    4,90 

    zzgl. Versandkosten

    Quitten Sirup

    Kennen Sie das Aroma von reifen Quitten? Nein? Dann haben Sie definitiv etwas versäumt. Intensiv, parfumartig und unvergleichlich duften diese leuchtend gelben, prallen,  mit einem leichten Flaum überzogen Früchte.

    Eigentlich schade, dass Quittenbäume heutzutage nur mehr selten in Gärten zu finden sind. Die auf den ersten Blick etwas spröden Schönheiten sind in Wirklichkeit aber nicht so schwer zu verarbeiten, wie man glauben möchte. Hart und ziemlich sauer kommen sie vom Baum, verwandeln sich im Dampfentsafter oder -garer aber zu köstlichem, dickflüssigem, rosarotem Sirup.

    Verwendung: dieser  Sirup begeistert im Mineralwasser oder im Sekt, aber auch zum Vollenden von Wildsaucen oder dergleichen. Ausprobieren erlaubt erwünscht!

    Falls Sie doch Zugang zu einem Quittenbaum haben sollten, hier ein kleiner Tipp zur Verarbeitung: den Flaum von den Früchten waschen, mit einem großen Küchenmesser in kleine Stücke schneiden/hacken und im Dampfentsafter (oder über Dampf) entsaften. Oder: zuerst halbieren und anschließend im Dampfgarer oder Druckkochtopf weich garen. Anschließend entsaften oder zu Marmelade verarbeiten.

    4,90 
  • Apfel Gewürz Sirup

    4,90 

    zzgl. Versandkosten

    Apfel Gewürz Sirup

    Frisch gepresster, naturtrüber Apfelsaft aus Obst von unserer Streuobstwiese bildet die Basis für diesen wunderbar herbstlichen Sirup. Anklänge von Zimt, Sternanis, Nelken und ein Hauch von Vanille stimmen wohlig auf die kalte Jahreszeit ein.

    Verwendung: schmeckt hervorragend im Sekt, aber natürlich auch in alkoholfreier Variante! Oder warum nicht das Schlagobers zum Apfelkuchen mit diesem Apfel Gewürz Sirup aromatisieren? Viel Spaß beim Ausprobieren!

    4,90 
  • Apfelstrudel Marmelade (Fruchtaufstrich, Konfitüre)

    4,50 

    zzgl. Versandkosten

    Apfelstrudel Marmelade (Fruchtaufstrich, Konfitüre)

    Omas Apfelstrudel – wer verbindet damit nicht wohlige Kindheitserinnerungen an gestibitzte Teigstücke und Rosinen, die im Kindermund verschwinden.

    Diese Marmelade (offiziell dürfen wir sie ja nur mehr Fruchtaufstrich nennen…) läßt diese Erinnerungen wieder aufleben.

    Verwendung: sie schmeckt hervorragend auf der Frühstückssemmel, als Fülle für Buchteln oder – aber nur wenn Oma nicht herschaut – auch einfach pur vom Löffel.

    Wieder eine ausgefallene, selbstgemachte Delikatesse aus unserem Naturgarten. Von Hand gemacht!

    4,50 
  • Chili Vanille Würzöl

    7,40 

    zzgl. Versandkosten

    Chili Vanille Würzöl

    Auf den ersten Blick scheint Vanille im Chiliöl eine gewagte Kombination zu sein. Beim ersten Kosten wird Sie dieses Würzöl jedoch gleich mit seinem runden, sanft scharfen Geschmack überzeugen. Das neutrale Sonnenblumenöl (auch zum Braten geeignet) läßt die Vanille und die fruchtigen Chilischoten in den Vordergrund treten.

    Verwendung: es eignet sich sowohl zum Anbraten von Fleisch oder Gemüse als auch zum nachträglichen Würzen allerlei Speisen, die etwas Schärfe vertragen. Wir genießen's als schnelles Mittagessen zu Bandnudeln mit Parmesan oder zum Würzen einer cremigen Gemüsesuppe. Und wie wär's dazu mit Brotwürfeln in Chili-Vanilleöl geröstet?

    7,40 
  • Apfel-Kürbis Chutney

    4,50 

    zzgl. Versandkosten

    Apfel-Kürbis Chutney

    Die Äpfel von unserer Obstwiese, die Kürbisse und Zwiebeln vom Acker. Mitte Oktober wurde die Ernte eingelagert und gleich zu diesem wunderbar herbstlichen Chutney verkocht.

    Vewendung: passt ausgezeichnet  zur Käseplatte, mit Nüssen und Trauben. Ein Herbst-Traum. Aber natürlich schmeckt es auch zu allem Gegrillten und Gebratenem.

    4,50 
  • Zwetschken-Ingwer Chutney

    4,50 

    zzgl. Versandkosten

    Zwetschken-Ingwer Chutney

    Unser alter, ehrwürdiger Zwetschkenbaum ist ein wahres Urgestein. Vor ca. 50 Jahren gepflanzt, beschenkt er uns dennoch Jahr für Jahr mit überaus zahlreichen, süßen Hauszwetschken.

    Alle helfen mit, wenn der Baum durch Schütteln mit einer langen Stange von seinen Früchten befreit wird. Die dann aufgeklaubten Zwetschken füllen einige Kübel voll, die dann umgehend verarbeitet werden wollen. Ansonsten würden sie auf dem Komposthaufen landen. So heißt es: durchbeißen und – unbedingt behandschuht! – bis in die Nacht hinein Zwetschken entkernen, damit dann so köstliche Produkte wie dieses Zwetschken-Ingwer Chutney entstehen können.

    Die Zwetschken werden mit geriebenem Ingwer und wenigen anderen Zutaten zu diesem Chutney verkocht.

    Verwendung: diese Kombination schmeckt hervorragend zur Käseplatte oder zu Gegrilltem aller Art – auch Gemüse. Probieren Sie einmal Ofengemüse mit diesem Chutney!

    4,50 

Neue Bohnen- und Tomatensorten!

Nachdem nun die letztjährige Ernte sortiert, abgefüllt und etikettiert ist, habe ich unser Sortiment an Bohnen- und Tomatensorten durch einige interessante Sorten erweitert.

Z.B. die Stangenbohnensorten:

  • Andrea
  • Blaue von Bernarda
  • Kaiser Friedrich
  • Kroatische Breiteste von allen
  • Rassacher Kipfler
    usw.

Oder die neuen Tomatensorten:

  • Ampeltomate Rosa
  • Bianca Cherry
  • Black Plum
  • Reisetomate (Tipp!)
    usw.

Viel Spaß beim Aussuchen und Säen wünscht

Eva Haselgruber-Muchwitsch

pressmayr steht für…

ÖKOLOGISCHER ANBAU

Wir bewirtschaften unseren Garten ausschließlich nach ökologischen Prinzipien.

PURER GENUSS

Künstliche Konservierungs- oder sonstige Zusatzstoffe müssen bei uns draußen bleiben. Ins Glas kommt nur pure Natur.

HANDGEMACHT

Vom Pflänzchen bis zum fertigen Produkt – in unserem landwirtschaftlichen Familienbetrieb wird alles handgemacht.

ONLINE-VERSAND

Auf den Geschmack gekommen? Bestellen Sie bequem und online von zuhause aus in unserem Webshop.