• Apfel-Gewürz Sirup

    Frisch gepresster, naturtrüber Apfelsaft aus Obst von unserer Streuobstwiese bildet die Basis für diesen wunderbar herbstlichen Sirup. Anklänge von Zimt, Sternanis, Nelken und ein Hauch von Vanille stimmen wohlig auf die kalte Jahreszeit ein.

    Verwendung: schmeckt hervorragend im Sekt, aber natürlich auch in alkoholfreier Variante mit Mineral- oder Leitungswasser.

    4,90 
  • Quitten Sirup

    Kennen Sie das Aroma von reifen Quitten? Nein? Dann haben Sie definitiv etwas versäumt. Intensiv, parfumartig und unvergleichlich duften diese leuchtend gelben, prallen, mit einem leichten Flaum überzogen Früchte.

    Eigentlich schade, dass Quittenbäume heutzutage nur mehr selten in Gärten zu finden sind. Die auf den ersten Blick etwas spröden Schönheiten sind in Wirklichkeit aber nicht so schwer zu verarbeiten, wie man glauben möchte. Hart und ziemlich sauer kommen sie vom Baum, verwandeln sich im Dampfentsafter oder -garer aber zu köstlichem, dickflüssigem, rosarotem Sirup.

    Verwendung: dieser Sirup begeistert im Mineralwasser oder im Sekt, aber auch zum Vollenden von Wildsaucen oder dergleichen. Ausprobieren erlaubt erwünscht!

    Falls Sie doch Zugang zu einem Quittenbaum haben sollten, hier ein kleiner Tipp zur Verarbeitung: den Flaum von den Früchten waschen, mit einem großen Küchenmesser in kleine Stücke schneiden/hacken und im Dampfentsafter (oder über Dampf) entsaften. Oder: zuerst halbieren und anschließend im Dampfgarer oder Druckkochtopf weich garen. Anschließend entsaften oder zu Marmelade verarbeiten.

    Kategorie:
    4,90 
  • Zwetschke-Gewürz Sirup

    Unser alter, ehrwürdiger Zwetschkenbaum ist ein wahres Urgestein. Vor ca. 50 Jahren gepflanzt, beschenkt er uns dennoch Jahr für Jahr mit überaus zahlreichen, süßen Hauszwetschken.

    Alle helfen mit, wenn der Baum durch Schüttel mit einer langen Stange von seinen Früchten befreit wird. Die dann aufgeklaubten Zwetschken füllen einige Kübel voll, die dann umgehend verarbeitet werden wollen. Ansonsten würden sie auf dem Komposthaufen landen. So heißt es: durchbeißen und – unbedingt behandschuht! – bis in die Nacht hinein Zwetschken entkernen, damit dann so köstliche Produkte wie dieser Zwetschkensirup entstehen können.

    Verwendung: mit feinen Aromen von Zimt, Nelken, Vanille und Sternanis macht er richtig Lust auf die kalte Jahreszeit, vor allem wenn er warm (mit etwas Rum…) vor dem Kamin genossen wird.

    Kategorie:
    4,90