Rezeptideen

Grundrezept Bohnen

Sie haben von uns ein Päckchen Trockenbohnen gekauft oder selbst welche geerntet?

So werden die Trockenbohnen zubereitet:

  • Bohnen waschen, in reichlich Wasser über Nacht einweichen. Die Bohnen legen sehr an Volumen zu, daher eine große Schüssel verwenden!
  • Nun das Wasser abgießen und in frischem, leicht gesalzenem Wasser kochen, bis sie weich sind aber noch nicht zerfallen.
  • Eventuell kann etwas Bohnenkraut mitgekocht werden, das macht die Bohnen bekömmlicher.
  • Die Kochdauer variiert je nach Bohnensorte, daher einfach zwischendurch mal kosten. Das Kochen ist auch im Druckkochtopf möglich (bezüglich Kochdauer ausprobieren und Erfahrung sammeln).
  • Nun sind die Bohnen bereit zur Weiterverarbeitung. Gutes Gelingen!

Steirischer Käferbohnensalat

Zutaten:

  • Käferbohnen gekocht (siehe Grundrezept)
  • Hartgekochte Eier
  • Zwiebel in Ringe geschnitten
  • Radieschen (optional)
  • Gekochtes Rindfleisch (optional)
  • Kürbiskernöl
  • Apfelessig
  • Salz

Die Käferbohnen mit Essig, etwas Salz und reichlich Kürbiskernöl marinieren, ziehen lassen. Mit den restlichen Zutaten (Menge nach Belieben) vermischen. Schmeckt köstlich mit frischem Bauernbrot.

Minestrone

Zutaten:

  • Zwiebel in Würfeln geschnitten
  • Olivenöl
  • Gemüse je nach Saison (Karotten, Erbsen, Stangensellerie, Kartoffeln, Bohnschoten/Fisolen, Brokkoli, etc.)
  • Tomatenmark
  • Bohnen – Sorte nach Belieben, gekocht (siehe Grundrezept)
  • Knoblauch
  • Nudeln oder Reis gekocht (optional)
  • Gemüsebrühe
  • Paprikapulver

Die Zwiebelwürfeln in reichlich Olivenöl anrösten, Tomatenmark und Paprikapulver kurz mitrösten, mit Suppe aufgießen.

Das Gemüse in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Knoblauch dazupressen.

Kurz vor Ende der Garzeit die Bohnen beifügen und kurz mitkochen.

Die Minestrone mit Nudeln oder Reis als Einlage servieren.

Guten Appetit!

Bohnenaufstrich mit Salbei

Zutaten:

  • Bohnen – Sorte nach Belieben, gekocht (siehe Grundrezept)
  • Olivenöl
  • Salbei frisch
  • Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Knoblauch
  • Zitronensaft

Die frischen Salbeiblätter fein schneiden und in etwas Butter knusprig anrösten.

Damit die Butter nicht verbrennt, am besten Butter und Salbei gleichzeitig bei mittlerer Hitze in den Topf geben.

Die Bohnen mit etwas Wasser und reichlich Olivenöl pürieren. Mit Zitronensaft, Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem gerösteten Salbei vermischen.

Schmeckt sowohl als Brotaufstrich als auch als Beilage.

Gigantes – Riesenbohnen in Tomatensauce

Zutaten:

  • Bohnen – große Sorte, gekocht (siehe Grundrezept)
  • Tomatensauce (aus dem Glas)
  • Zwiebel in Würfeln geschnitten
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, ev. Chili

Die Zwiebelwürfeln in reichlich Olivenöl anrösten, mit Tomatensauce aus dem Glas (selbstgemacht oder gekauft) aufgießen, kurz kochen lassen. Nun die Bohnen dazugeben, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu ein frisches Baguette und ein Glas Weißwein – und der Sommer kann kommen!